Saint Luis Rey Zigarren: Ein Synonym für Exzellenz und Tradition

Wenn es um Premium-Zigarren geht, steht die Marke "Saint Luis Rey" an vorderster Front. Diese prestigeträchtige Zigarrenmarke ist weltweit für ihre erstklassige Qualität, ihre unverwechselbaren Aromen und ihre jahrzehntelange Tradition bekannt. Aber was macht Saint Luis Rey zu einer so besonderen Marke in der Welt der Zigarren? Hier werfen wir einen Blick auf diese legendäre Zigarrenlinie und entdecken, was sie so einzigartig macht.

Wenn es um Premium-Zigarren geht, steht die Marke "Saint Luis Rey" an vorderster Front. Diese prestigeträchtige Zigarrenmarke ist weltweit für ihre erstklassige Qualität, ihre unverwechselbaren Aromen und ihre jahrzehntelange Tradition bekannt. Aber was macht Saint Luis Rey zu einer so besonderen Marke in der Welt der Zigarren? Hier werfen wir einen Blick auf diese legendäre Zigarrenlinie und entdecken, was sie so einzigartig macht.

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Nicht verfügbar

Saint Luis Rey - eine wenig bekannte Havanna Marke

Im Jahre 1940 wurde die kubanische Zigarrenmarke Saint Luis Rey, von der Firma “Zamorra y Guerra”, gegründet. Unter diesem Namen wurden und werden kubanische Zigarren produziert aus Tabaken der besten Anbauregion Kubas.

Verwechslungsgefahr: San Luis Rey und Saint Luis Rey

Es gibt den Roman “Die Brücke von San Luis Rey”, den Thornton Wilders 1927 herausbrachte und ein Jahr später den Pulitzer-Preis gewann. In diesem Roman werden die Lebensläufe von 5 Personen verfolgt, die gemeinsam auf einer Hängebrücke zwischen Lima und Cusco 1714 in den Tod stürzen.

Es hält sich immer mal wieder das Gerücht, dass dieser Roman die Vorlage für die kubanische Zigarrenmarke Saint Luis Rey Cigars war, was aber falsch ist. Vielmehr handelt es sich bei San Luis Rey um eine Schwestermarke, mit einem kleinen, aber feinen Unterschied. Die San Luis Rey wurden in Lizenz von der Firma Villiger maschinell in Deutschland produziert und es gab ausschließlich kleine Formate wie Half Coronas, Long Panetelas bzw. Panetelas.

Die Saint Luis Rey Zigarren werden aus ganzen Tabakblättern (Longfiller) in kompletter Handarbeit auf Kuba gerollt und sind auch heute noch erhältlich.

Mehr über die Saint Luis Rey Zigarren Serie

Gerade in England scheint diese Habanos Marke hoch im Kurs der Aficionados. Der Erzählung nach waren es zwei englische Importeure, die eine konkrete Vorstellung von Havannas für den englischen Markt hatten. Auf Ihrer Suche nach einem geeigneten Partner fanden Sie die Firma Zamorra y Guerra in den 1930er Jahren, welche die Zigarren genauso herstellte, wie sie die englischen Zigarrenraucher liebten.

Die Firma war in der Region Vuelta Abajo angesiedelt. Diese Region gilt als die beste für den Tabakanbau in Kuba. Auch heute werden die Saint Luis Rey Zigarren aus dem Tabak dieser Premiumregion hergestellt.

1999 hatte diese Marke einen Anteil am Export aller kubanischen Zigarren von ca. 3%. Das hört sich nach nicht viel an, aber damit war sie auf Platz 9 aller damals 30 erhältlichen Marken. Damals hatte man noch die Wahl zwischen folgenden Formaten:

  • Saint Luis Rey Coronas - 14,2 cm Länge x 16,7 mm Durchmesser
  • Saint Luis Rey Double Corona
  • Saint Luis Rey Serie A
  • Saint Luis Rey Regios - die einzige heute noch verfügbare Vitola

Heute ist die Regios das letzte verbliebene Format in Deutschland. Bedingt durch die schlechte Verfügbarkeit von Havannas (Tipp: Mehr dazu in unserem Blogbeitrag: Warum gibt es keine Havannas mehr?) sollten Sie sofort kaufen, falls Ihnen Saint Luis Rey Cigars begegnen.

Zuletzt angesehen