Oliva Zigarren

Die Familie Oliva baute bereits 1886 Tabak in Kuba an. 1966 wanderte die Familie nach Nicaragua aus und stellen seitdem die bekannten und beliebten Zigarren her. Oliva's versprechen großen Rauchgenuss!

Die Familie Oliva baute bereits 1886 Tabak in Kuba an. 1966 wanderte die Familie nach Nicaragua aus und stellen seitdem die bekannten und beliebten Zigarren her. Oliva's versprechen großen Rauchgenuss!

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
1 2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 2 von 2

Oliva V Zigarren - Leidenschaft vom ersten bis zum letzten Zug

Oliva Serie V Zigarren
Die Zigarrenfabrik Oliva ist unabhängig und die ganze Familie mit Leidenschaft und höchstem Qualitätsstreben tätig. Das merkt man auch bei jeder Oliva Zigarre. Die vollmundige Mischung aus speziell ausgesuchten Nicaragua Tabaken, ein besonders fermentierte Jalapa Valley Ligero Tabak, ein Nicaragua Umblatt und das H Sun Grown Deckblatt, ergeben mittelkräftige Zigarren.

Im Mund vernimmt der Aficionado Noten von Kaffee und Schokolade, mit einem Hauch Pfeffer bei einer samtigen Weichheit. Aufgrund der hervoragenden Verarbeitung der Oliva Serie V Zigarren ist auch der Zug sehr gut, der Abbrand gleichmäßig und die Asche fest.

Stärke: mittelstark

Oliva V Melanio – die preisgekrönte Serie

Oliva V Melanio Zigarren
Diese Serie hat nicht umsonst den Zusatztitel "Gran Reserva", denn die Einlageblätter wurde speziell für das familiengeführte Unternehmen angebaut und reifen nach der Ernte erst einmal fünf Jahre, bevor diese weiterverarbeitet werden. Die Tabakpflanzen für Einlage und Umblatt reifen in Nicaragua, der Blend für das Deckblatt stammt aus Ecuador.

Wie schmecken die Oliva V Melanio?

Die Zigarren aus der Linie überzeugen mit mittelkräftigem Geschmack und intensivem Aroma. Die Olivas punkten mit Noten von Holz, Erde, Leder und Kaffee und faszinieren mit einzigartigen Formaten und herausragender Optik.

Stärke: mittelkräftig

Flor de Oliva – preiswerter Smoke

Die Flor de Oliva Serie ist die preiswerteste aus dem Hause Oliva. Die handgemachten Longfiller richten sich an Freund leichter Zigarren. Würzige Noten und Cremigkeit, zeichnen diese Serie aus. Sämtliche Tabake für diese Serie kommen aus Nicaragua, der Fachmann spricht daher von Puros.

NUB – die kleinen, dicken Zigarren

NUB Zigarren
Der Mann hinter den NUB Zigarren heißt Sam Leccia und er hatte die Vision eine Zigarre zu kreieren, die vom ersten Zug an volles Aroma und Stärke bereitstellt. Herausgekommen ist ein Format, das schon fast eine eigene Kategorie erschaffen hat, denn nicht wenige Zigarrenfreunde sprechen vom "NUB Format".

10,2 cm lang sind die NUB Zigarren und mit dem Durchmesser von 24 bzw. 26 mm, enthält das "kleine Dickerchen" genauso viel Tabak wie ein Churchill Format (17,8 cm Länge & 18,65 mm Durchmesser). Rauchzeiten von bis zu 45 Minuten sind daher bei diesen Zigarren keine Seltenheit.

NUB Sun Grown - mittelstark und aromatisch

Allen NUB Zigarren gemein sind die ausgewählte Einlage aus Nicaragua, sowie das ebenfalls aus Nicaragua stammende Umblatt. Beim Deckblatt gibt es Unterschiede, bei den Serien. Die Sun Grown haben sehr feines Deckblatt, das aus Tabak gezogen wird, dessen Samen kubanischen Ursprung hatte. In Kombination mit der Einlage entsteht eine mittelstarke, aromareiche Zigarre.

NUB Cameroon – Deckblatt aus Afrika

Die Cameroon Serie hat ein Deckblatt aus - wie es der Name schon anklingen lässt - Kamerun. Damit ist diese Serie ist einen Tick milder als die Sun Grown, bietet aber Genuss auf gleichem Niveau. D.h. auch hier hat man das volle Aromaspektrum und die Kraft von Anfang an zur Verfügung.

NUB Connecticut Serie

Die dritte Serie hat ein Connecticut Deckblatt, welches das Hellste in der Serie ist. Sind die anderen zwei Serien mittelstark, so sind die Connecticut Zigarren als mild einzustufen. Auch hier bestehen Einlage und Umblatt aus erlesenen Nicaragua Tabaken, so daß das Rauchen ähnlich großes Vergnügen bereitet wie bei den anderen Serien.

Guter Zug und feste Asche

NUB Zigarre steht auf Asche
Die NUB Zigarren sind bei Rauchern bekannt für den guten Zug und die feste Asche. Wie auf dem Bild zu sehen, kann, bei vorsichtigem Rauchen, die Zigarre auf die eigene Asche gestellt werden. So etwas habe ich bisher bei noch keiner Tabakware gesehen. Durchaus ein Hingucker, wenn so ein majestätischer Turm aus dem Zigarrenaschenbecher ragt.

Eine wirklich gelungene Zigarrenserie, die ich jedem Zigarrenfreund empfehlen kann. Die "Dicken" NUB machen einfach Spaß.

Zuletzt angesehen