Flor de Copan - Zigarren aus Honduras

Alle Flor de Copan Zigarren werden in kompletter Handarbeit in Honduras, in Santa Rosa de Copan hergestellt. Die Zigarren bieten Aromenvielfalt, Qualität und ein außergewöhnlich gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Alle Flor de Copan Zigarren werden in kompletter Handarbeit in Honduras, in Santa Rosa de Copan hergestellt. Die Zigarren bieten Aromenvielfalt, Qualität und ein außergewöhnlich gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Filter schließen
 
  •  
von bis
  •  
  •  
1 2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 2 von 2

Die Geschichte von Flor de Copan

Ihren Ursprung hat die Zigarrenmarke "Flor de Copan" im Jahre 1975. Gegründet wurde sie von Mitgliedern des Tabacos Hondureños Unternehmens, das bereits etwa zehn Jahre zuvor entstand. Die Geschichte des Tabaks in der Region begann jedoch viel früher, lange bevor Danlí zur bedeutendsten Tabakregion des Landes wurde.

Ursprünglich war der Tabakanbau in Santa Rosa de Copán im 19. Jahrhundert verbreitet, und die Region gilt als Wiege der Tabakindustrie in Honduras. Die Fabrik von Flor de Copan öffnete ihre Tore ein Jahr nach der Unternehmensgründung und belieferte anfangs Kunden in den USA mit 5.000 Zigarren pro Tag. Später gewann die Marke ihren ersten großen Kunden im europäischen Markt und konnte die Produktion entsprechend steigern.

Obwohl der amerikanische Markt aufgrund der politischen Situation in den 1980er und 1990er Jahren schwankte, erlebte der europäische Markt einen Boom. Flor de Copan blieb eine der größten Arbeitgeberinnen in der Stadt und beschäftigt derzeit etwa 650 Mitarbeiter. Während der Erntezeit werden zusätzlich 60 bis 70 Mitarbeiter eingestellt.

Flor de Copan produziert auch für den US-Markt Zigarren für berühmte Marken aus Kuba wie H. Upmann, San Luis Rey und Romeo y Julieta.

Die Marke Flor de Copan ist in Europa bekannt und wurde 2008 mit dem Cigar Trophy für die beste Marke aus Honduras ausgezeichnet. Ihre Cigar Trophy-Serie "Flor de Copan Linea Puros Robusto" gewann 2010 den Preis für die beste Zigarre aus Honduras. Die Marke hat eine lange Tradition in Honduras, die bis ins Jahr 1795 zurückreicht. Die Zigarren werden von erfahrenen Zigarrenrollern sorgfältig von Hand gefertigt, um höchste Qualität sicherzustellen. Die Tabakmischung stammt aus den exklusivsten Tabakregionen des Landes.

Zum 40. Jubiläum plant Flor de Copan eine spezielle Jubiläumszigarre, die voraussichtlich im Dezember auf den Markt kommt. Das Unternehmen betrachtet honduranischen Tabak und seine Mitarbeiter als wertvollste Vermögenswerte und möchte auch in Zukunft weiter wachsen und erfolgreich sein.

Flor de Copan Zigarren - mehr über Geschmack und Optik

Was einem beim Betrachten dieser Zigarren aus Honduras auffällt, ist die Optik. Die große Bauchbinde ist fast rund und in weiss und rot gehalten. Eine Doppellinie in goldener Farbe und Prägung gibt einen würdigen Rahmen um die Banderole.

Etwas unterhalb der Bauchbinde ist das markante Zedernholzblatt, das um jede Flor de Copan Zigarre gewickelt ist. Am oberen und unteren Ende des Zedernholzblattes sind jeweils ein weißer Ring mit dem Markenlogo aufgebracht. Diese besondere Umhüllung sieht gut aus, hat aber primär die Funktion, das empfindliche Deckblatt zu schützen. Vor dem Rauchen muss das Holzblatt abgezogen werden.

Dazu gesellt sich ein perfektes, feinadriges und gleichmäßiges Deckblatt, wodurch die Zigarren eine außergewöhnliche Optik erhalten.

Geschmacklich zeigt die Classic Serie sich mild, mit Aromen von Holz, Leder, Pfeffer. Die Maduro Serie ist mittelkräftig und imponiert mit Tönen von Holz, Pfeffer und Schokolade.

Verschiedene Serien von Flor de Copan

Bei Flor de Copan gibt es drei Serien:

  • Flor de Copan Classic - milde Honduras Zigarren mit tollem Preis-/Leistungsverhältnis
  • Flor de Copan Maduro - mittelkräftige Tabakwaren mit Röst- u. Schokonoten
  • Flor de Copan Linea Puros - kräftige Zigarre mit reinem Honduras Tabak

Flor de Copan Zigarren der Classic Serie

Flor de Copan Classic Zigarren

Die milde Serie umfasst 10 Formate mit unterschiedlichsten Längen und Ringmaß. Für das Deckblatt und das Umblatt wird Tabak aus Honduras verwendet. Die Einlage setzt sich zusammen aus Honduras und Nicaragua Tabaken. Diese fein abgestimmte Tabak Komposition beeindruckt mit schöner Milde sowie holzigen, ledrigen und pfeffrigen Noten.

Besonders beliebt bei unseren Kunden sind diese Formate:

Alle Formate sind komplett handgemacht, was man auf jeder Kiste mit dem Aufdruck “Flor de Copan Hecho a mano Honduras” lesen kann.

Flor de Copan Maduro Serie

Flor de Copan Maduro Zigarren

Diese Copan Serie wird als mittelkräftig eingestuft und fällt durch das dunkle Maduro Deckblatt auf. Dieses kommt aus San Andres in Mexiko und bringt Süße und Röstnoten in den Geschmack. Das Umblatt kommt aus Honduras. Die Einlage setzt sich zusammen aus ausgewählten Tabakblätter aus Nicaragua und Honduras.

Die Tabakzusammenstellung bringt große Aromenvielfalt und zaubert Töne von Holz, Schokolade und etwas Pfeffer in den Rauch. Große Harmonie und Balance zeichnen diese Zigarren aus. In der Maduro Serie gibt es 6 Formate, die beliebtesten Flor de Copan Maduro Zigarren unserer Kunden sind:

Flor de Copan Linea Puros

In dieser Serie sind alle Tabakstängel ausschließlich aus honduranischen Tabak gemacht. Auch hier ist jedes Format komplett handgerollt mit ganzen Tabakblättern (Longfiller). Alle Tabake kommen aus Santa Rosa de Copán, einer Region in der Nähe von Guatemala und El Salvador.

Die starke Serie beeindruckt mit viel Rauch und Aromen von Toast, Zedernholz, Leder und Würze. Eine tolle Serie für fortgeschrittene Zigarrenfreunde.

In der Linea Puros Serie gibt es nur 3 Formate:

  • Flor de Copan Linea Puros Churchill
  • Flor de Copan Linea Puros Corona
  • Flor de Copan Linea Puros Robusto

Die Serie verzichtet auf das umschließende Zedernholzblatt, dafür gibt es einen zusätzliche weisse Bauchbinde mit dem Aufdruck "LINEA PUROS".

Flor de Copan Background: Mehr über Honduras und Copan

Möchten Sie mehr über die spannende Geschichte und Kultur von Honduras und Copán erfahren? Wir haben ein paar Aspekte im Detail recherchiert:

Columbus betrat als erster Europäer 1502 in Trujillo - im Norden von Honduras - seinen Fuß auf das Festland und gab ihm seinen heutigen Namen “Honduras”, was so viel wie “Tiefen” bedeutet. Eine Anspielung an die tiefen Gewässer in der Karibik.

Die ersten Maya Siedlungen werden auf 1.000 vor Christus datiert und fanden sich im Westen in der Region Copan.

Am 3.5.1523 nahm Cristobal de Olid das Land für Spanien in Besitz und fast 300 Jahre später, am 15.09.1821 , erhielt Honduras die Unabhängigkeit von der spanischen Krone. Die Republik Honduras liegt in Zentralamerika, hat eine Fläche von 112.090 km³ und 10,1 Millionen Einwohner. Ca. 12% der Landesfläche werden für die Landwirtschaft genutzt, darunter auch der Anbau von Tabak.

Der Tabakanbau hat in Honduras eine tausendjährige Tradition, denn schon die Mayas haben in der Gegend von Santa Rosa de Copan Tabak angebaut. Diese kühlere Hügelregion im Westen des Landes, in der Nähe zur Grenze von El Salvador und Guatemala, bietet beste Voraussetzungen, um erstklassigen Tabak anzubauen.

Santa Rosa de Copá ist eine Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern. Gegründet wurde der Ort um 1800 und wurde 1835 eine Stadt. Das subtropische Klima und der jährliche Niederschlag von 1.470 mm begünstigen den Anbau von Tabak und Kaffee, was auch gleichzeitig die landwirtschaftlich größte Bedeutung in dieser Region darstellt.

Die bekannten Maya Ruinen von Copán liegen ca. 50 km Luftlinie von Santa Rosa entfernt.

Und jetzt: Genießen Sie mit neuem Insider Wissen die Flor de Copan Zigarren oder lassen Sie sich von uns beraten!

Zuletzt angesehen