Zigarren kaufen im Online Shop von ZigarrenSchachtel.de

Auf ZigarrenSchachtel.de kaufen Sie Zigarren in perfekter Qualität und bestens gelagert. Eine große Auswahl an feinen Tabakprodukten aus Kuba, der Dominikanischen Republik, Honduras, Nicaragua und vielen anderen Ländern warten auf Sie. Unsere Kompetenz und Erfahrung aus 15 Jahren stehen Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite.

Kubanische Zigarren
Zigarren
Humidore

Plasencia Cosecha 146
Perfekte Zigarrenlagerung
Trusted Shops: Sehr Gut !!!

Unsere Angebote und Neuigkeiten im Überblick

Angebote

-15%
UVP 79,90 EUR
Nur 67,90 EUR
-40%
Lieferzeit: 1-2 Tage
UVP 2,50 EUR
Nur 1,50 EUR

Neue Artikel

NEU
Lieferzeit: 1-2 Tage
3,15 EUR
0,63 EUR pro Stück

Humidore, Zigarillos und edles Zubehör kaufen

Neben unserem reichhaltigen Sortiment an erstklassigen Zigarren, führen wir in unserem Zigarren Online Shop auch eine große Zahl an Zigarillos, die sich gerade für den kurzfristigen Rauchgenuss bestens eignen. Eines der wichtigsten Zubehörartikel für den Aficionado ist ein Humidor. Er sorgt für eine gleichmäßige Befeuchtung der Tabakwaren, so daß diese nicht austrocknen können und der gute Geschmack erhalten bleibt.

Zum Entzünden des "braunen Goldes" gibt es spezielle Feuerzeuge mit bis zu vier, sehr heißen, Flammen. Um die Zigarre rauchfertig zu machen, muss ein Stück vom Kopf abgeschnitten werden, das funktioniert am besten mit den speziell hierfür entwickelten Zigarrenschneidern.

Bei Fragen zum richtigen Zubehörartikel können Sie sich jederzeit an uns wenden und von unserer 15 jährigen Erfahrung in diesem Bereich profitieren. Beim Kauf einer ganzen Kiste Zigarren oder Zigarillos gewähren wir Ihnen 3% Kistenrabatt und ab einem Bestellwert von 65 Euro, versenden wir versandkostenfrei - so macht Einkaufen Spaß!

Großer Rauchgenuss durch perfekte Qualität und Zigarrenlagerung

Qualität beginnt schon bei der Auswahl der Zigarren, weshalb wir vorwiegend hochwertige Longfiller führen, also Zigarren, die aus ganzen Tabakblättern bestehen und komplett per Hand gerollt werden, was Experten gerne auch als Premiumzigarren bezeichnen. Gelagert werden die Tabakwaren, unter perfekten klimatischen Bedingungen, in unserem begehbaren und 32m2 großen Humidor. Neben einem vollautomatischen, modernen Befeuchtungssystem, ist unser Humidor komplett mit Zedernholz verkleidet, denn nur die Kombination aus Befeuchtungstechnik und Zedernholz erlauben die perfekte Lagerung der Zigarren und garantieren Ihnen besten Rauchgenuss.

Überzeugen Sie sich selbst von unserem Sortiment bzw. der perfekten Zigarrenlagerung und besuchen Sie uns im Raublinger Ortsteil Großholzhausen, ganz in der Nähe von Rosenheim und im Großraum von München, Salzburg und Innsbruck.

Geschichte und Ursprung des Tabaks bzw. der Zigarren

Die Medizinmänner und Schamanen vieler Völker Südamerikas, nutzten den Tabak bereits vor 3.000 Jahren, um durch dessen Genuss in Kontakt mit den Göttern zu treten, Kranke zu Heilen und besondere Riten durchzuführen. Hierfür zerkleinerten Sie den Tabak und gaben ihn in einfache Pfeifen, um ihn im Anschluss zu rauchen. Im Jahre 1492 entdeckte Christoph Kolumbus Kuba und beobachtete die heimischen Ureinwohner - die Taino Indianer - beim Rauchen von eingedrehten Tabakblättern.

Diese Tabakbündel hatten natürlich noch wenig mit den heutigen Zigarren zu tun, trotzdem waren es schon die ersten Vorläufer. Kolumbus und seine Matrosen brachten bei Ihrer Rückkehr nach Europa nicht nur Tabak mit, sondern auch die Gewohnheit des Rauchens. Das Rauchen von Tabak breitete sich von da an kontinuierlich über ganz Europa aus, allerdings wurde dieser in Pfeifen genossen.

Aber erst Anfang des 18. Jahrhunderts entstanden die ersten Zigarrenmanufakturen in Spanien bzw. Kuba und von da an wurden die Tabakstangen so hergestellt, wie wir sie heute kennen.

Anbau und Herstellung

Das Trocknen des Tabaks

Nach dem Ernten der Tabakblätter werden sie in den Trockenschuppen gebracht, der oft gleich in der Nähe des Tabakfeldes steht. Durch die Trocknung reduziert sich die Feuchtigkeit und gleichzeitig wird das Chlorophyll umgewandelt, so daß die Blätter nicht mehr grün sind, sondern braun.

Die Fermentation des Tabaks - entscheidend für den guten Geschmack

Nach dem Trocknen des Tabaks wird dieser in die Zigarrenmanufaktur gebracht, um fermentiert zu werden. Die Fermentation ist ein Gärprozess der wichtig ist, um Nikotin, Säure und Teer im Tabak abzubauen und gleichzeitig Aroma zu bilden. Eine große Rolle spielt hier die Schichtung des Tabaks im Fermentationsstapel, damit dieser optimal fermentieren kann.

Im Fermentationsstapel (Pilon) - der maximal 1,20 m hoch ist - sind die Tabakblätter sehr dicht auf- und nebeneinander geschichtet, so daß sich so gut wie keine Luft mehr dazwischen befindet. Die erste Fermentation dauert zwischen 25 und 30 Tagen, danach wird der Tabak nach Qualität sortiert und entrippt. Die zweite Fermentation wird ausschließlich für Einlage- und Umblätter angewendet, dauert 45-90 Tage und ist sehr wichtig für die Bildung des Aromas.

Für ganz herausragende Zigarren, so wie bei der Marke Cohiba, wird der Einlagentabak noch ein drittes Mal fermentiert, was den Geschmack weiter verbessert.

Das Rollen - vom Tabakblatt zur fertigen Zigarre

  1. Der Zigarrenroller bzw. die Zigarrenrollerin (Torcedor) nimmt drei Tabakblätter - die Einlage - faltet diese zieharmonikaartig zusammen.
  2. Als nächstes rollt er ein weiteres Blatt, das Umblatt, um die drei Einlageblätter, um der Zigarre Halt und Stabilität zu geben. Nun kommt das entstandene Tabakbündel, der Fachausdruck hierfür heißt "Wickel", für 30 Minuten in einen Pressstock, damit die Form dauerhaft stabil bleibt.
  3. Im Anschluss wird das Deckblatt zugeschnitten, damit es eine schöne, saubere Kante hat.
  4. Nun rollt der Torcedor das Deckblatt, welches der Zigarre eine perfekte Optik verleiht, über den Wickel. Dieser Arbeitsschritt muss sehr genau erfolgen und gehört mit zum Schwierigsten beim Rollen.
  5. Jetzt wird aus dem übrigen Deckblatt ein tropfenförmiges Stück - die Fahne - herausgeschnitten und über das Mundstück gewickelt.
  6. Nun wird mit einem runden Messer ein kleines, kreisrundes Stück aus dem Deckblatt herausgeschnitten und auf das Ende des Mundstücks festgeklebt. Danach wird die Zigarre noch auf die richtige Länge zugeschnitten und erhält eine Bauchbinde, so daß sie dann wirklich fertig ist.
übrigens, die Ausbildung eines Zigarrenrollers dauert oft 12 Monate, danach kann er einfache Zigarrenformate in guter Qualität rollen. In Kuba starten die Torcedores bzw. Roller in der Kategorie 7 - der untersten Stufe - und wenn Sie alle Formate perfekt rollen, steigen Sie in die Kategorie 9 - die höchste in Kuba - auf. Nur 5% der Torcedores schaffen es diese Stufe zu erreichen.

Zigarrenformate - unterschiedlich in Länge, Durchmesser und Form

Länge mal Durchmesser - die Zigarrenformate

Zigarren gibt es in den verschiedensten Längen, Durchmessern und Formen, der Fachmann spricht hier vom Zigarrenformat. Die Auswahl an Formaten ist fast unüberschaubar, denn alleine in Kuba werden über 80 verschiedene produziert. Aber keine Angst, als Zigarrenraucher muss man sich nur wenige davon merken.

Parejos - die geraden Zigarren

Parejos sind Tabakwaren mit einer gleichmäßigen Form, d.h., diese Zigarren haben vom Brandende bis zum Mundstück einen gleichgroßen Durchmesser, wobei das Mundstück halbrund ist. Gute 90% der erhältlichen Zigarren am Markt haben diese Form. Sehr beliebt ist hier die sogenannte "Robusto", die 12,4 cm Länge und 19,84 mm Durchmesser aufweist.

"Churchill" nennt sich ebenfalls ein sehr bekanntes Format, das zu Ehren des englischen Premierministers "Winston Churchill" nach ihm benannt wurde und Freunde großer Zigarren anspricht. Er bevorzugte Zigarren, mit einer Länge von 17,8 cm und einer Dicke von 18,65 mm, die nun seinen Namen tragen.

Figurados - die ungeraden Zigarrenformen

Man unterscheidet bei den Figurado Zigarren zwei unterschiedliche Arten. Einmal die "normalen" Figurados, sie verlaufen spitz zum Mundstück und die Doppel-Figurados, diese werden sowohl zum Mundstück, als auch zum Brandende dünner. Verjüngt sich die Zigarre zum Mundstück, spricht der Fachmann von einem Piramid Format.

Verjüngt sie sich zum Brandende und Mundstück, spricht man von einem Torpedo Format. Im 19. Jahrhundert war das Torpedo Format außerordentlich beliebt, heute fristen sie eher ein Schattendasein, aber gerade erfahrene Raucher schätzen diese Art sehr.

Viel Spaß beim hochwertigen Genuss

So, nun haben Sie alles Wichtige über die Zigarren erfahren, nun wäre es Zeit eine zu genießen. Mein Team und ich wünschen Ihnen viel Freude beim Genuss der dieser feinen Tabakprodukte.

Dürfen wir Ihre Nutzung unserer Website zur Verbesserung unseres Angebots und Erfassung Ihrer Interessen auswerten?

Hierfür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.