Corrida Honduras

Corrida Honduras
Seit Mai 2017 gibt es die Corrida Honduras Zigarren, die ein großer Schlag für die Firma Villiger darstellt. Die Tabakstangen mit dem aggressiven Design sind kräftig und zeigen sich komplex, was gerade fortgeschrittene Raucher sehr ansprechen dürfte.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)

Der kräftige Stier – Corrida Honduras

Corrida Honduras
Man würde anhand des Logos wohl eher das spanische Wort 'Toro' erwarten, was eben 'Stier' heißt. Tatsächlich wurde aber 'Corrida' gewählt, was 'Stierkampf' bedeutet. Deshalb zeigt der abgebildete Stier auch die Hörner, so als ob er in der nächsten Sekunde zum Lauf ansetzt.

Produziert wird diese neue Serie bei Nestor Plasencia in Honduras. Als Decker wurde ein Jalapa Tabak aus Honduras gewählt und auch das Umblatt stammt aus Honduras. Eine sehr feine Mischung aus Nicaragua und Honduras bilden die Einlage. Ganz exakt handelt es sich um einen Seco aus Jamastran, ein Seco aus Esteli und ein Ligero aus Jalapa.

Das Ergebnis kann sich mehr als sehen lassen. Die Zigarren sind stark und zeigen am Gaumen komplexe Aromen mit Anklängen von Pfeffer und Erde. Die Verarbeitung ist auf sehr hohem Niveau. Und das komplette Design und die Aufmachung erinnern sehr an die Camacho Zigarren.

Als Verpackungseinheit gibt es 20er Holzkisten mit Carbon Finish. Sieht in jedem Fall sehr edel aus.

Stärke: stark

Dürfen wir Ihre Nutzung unserer Website zur Verbesserung unseres Angebots und Erfassung Ihrer Interessen auswerten?

Hierfür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihre Einwilligung ist freiwillig und kann jederzeit für die Zukunft widerrufen werden.