K. Kleinlagel - Zigarren aus Deutschland seit 1916

K. Kleinlagel Zigarren
Man glaubt es kaum, aber auch in Deutschland gibt es schon lange eine Zigarrentradition. Die Firma Kleinlage & Söhne begann bereits 1916 in Rettigheim, Zigarren zu produzieren. Bereits ein Jahr später wurde die Firma nach Untergrombach verlegt.
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)

Das Geschäft entwickelte sich nach dem Krieg weiter

K. Kleinlagel Zigarren
Während der Kriegsjahre kaufte Karl Kleinlagel neue Gebäude in der Ortschaft Obergrombach, die auch heute noch als Produktionsstandort genutzt werden. Kurz nach dem Krieg zog die Firma dann in die neuen Gebäude im Nachbarort und sein Sohn (Kurt), wurde Teilhaber der Firma.

Es verlangt die Familientradition, daß der jeweilige erstgeborene Sohn als einen Vornamen erhält, der mit "K" beginnt, damit das Markenzeichen "KK" weitergeführt werden kann. 1983 übergab Kurt Kleinlagel die Firma an seinen Sohn Kurt-Jürgen und seit dem Jahr 2000 wird er von seinem Sohn Klaus-Jürgen unterstützt.

Damit produziert die Firma K. Kleinlagel seit 1916 Zigarren und Zigarillos in Deutschland und wird es hoffentlich auch noch lange in der Zukunft tun. Alle in Deutschland produzierten Zigarren bzw. Zigarillos sind maschinell gemacht, es gibt aber auch einige teilweise handgemachten Zigarren, so wie die Kleinlagel Diplomat Brasil Zigarren.