Deutsche Zigarren

Deutsche Zigarren
Es gibt nicht mehr viele Zigarren, die in Deutschland produziert werden, aber es gibt sie noch. Typisch für die deutschen Zigarren ist die maschinelle Fertigung. Es handelt sich dabei deshalb auch meist um sehr preiswerte Medium- oder Shortfiller. Allerdings gibt es darunter Exemplare, bei denen der Wickel maschinell hergestellt wurde, das Deckblatt aber dann noch per Hand aufgerollt wird.
Zeige 1 bis 10 (von insgesamt 10 Artikeln)
Deutsche Zigarren

Zigarren aus Deutschland - leider fast Geschichte

Bereits Anfang des 19. Jahrhunderts wurden Zigarren in Deutschland produziert. Gerade in der Region Bünde, im Norden Deutschlands, siedelten sich sehr viele Zigarrenproduzenten an, von denen es heute aber leider nur noch wenige gibt. Grund hierfür war das Verbot der maschinellen Fertigung von Zigarren, welches 1933 eingeführt wurde und erst 1958 wieder aufgehoben wurde. Gerade in dieser Zeit gingen sehr viele Deutsche Zigarrenfabriken unter, daß Sie mit den Preisen von maschinell hergestellten Cigarren in Europa nicht mehr konkurrieren konnten.

Die bekanntesten deutschen Zigarrenmanufakturen sind Arnold Andre und die August Schuster GmbH & Co. KG, welche auch heute noch in Deutschland Zigarren produzieren.