Gin – das berühmte Destillat aus dem 17. Jahrhundert

Gin
Hergestellt wird Gin in der Regel meist aus Getreide oder Melasse. Erst durch die Zugabe von Gewürzen oder Kräutern, die im Fachbegriff als Botanicals bezeichnet werden, erhält der Gin seine typischen Aromen. Sehr oft wird Wacholder oder Koriander hierfür benutzt.
Zeige 1 bis 11 (von insgesamt 11 Artikeln)

Botanicals bringen Geschmack - nicht nur Wacholder wir verwendet

Neben den klassischen Aromengebern, werde aber auch Ingwer, Muskat, Orangenschalen, Zitronenschalen oder auch Apfelkerne verwendet. Alles in allem kommen bei der Produktion von Gin 120 Zutaten zum Einsatz. Bei aromatisierten Destillaten findet die Aromatisierung oft erst nach dem Brennvorgang statt. Nicht so beim Gin. Dazu gibt es zwei Verfahren die Verwendung finden, manchmal kommen auch beide zum Einsatz.

  1. 1. Die Alkoholdämpfe werden durch die Kräuter bzw. Gewürze geleitet
  2. Die Gewürze werden in die Maische gegeben und dann destilliert
Um als Gin zu gelten, muss das Destillat mind. 37,5 % vol. Alkohol aufweisen, allerdings sind viele Gins deutlich stärker. Üblicherweise wird Gin selten pur getrunken, sondern kann sein ganzes Potential in Kombination mit Tonic Water entfalten.