Champagner - das feine Getränk der Franzosen

Champagner
Bei Champagner handelt es sich um einen Schaumwein aus dem Weinanbaugebiet der Champagne. Dieses Gebiet ist ca. 33.500 Hektar groß und wurde bereits 1927 festgelegt. Der Champagner ist ein AOP-Wein, d.h. er unterliegt strengen Qualitätsvorschriften und kommen aus dem besten Anbaugebiet.
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)

Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay stecken meist in einen Champagner

Champagner


Der Champagner muss nach strikten Regeln angebaut und gekeltert werden. Die drei Traubensorten, die fast immer für einen Champanger verwendet werden sind Pinot Noir, Pinot Meunier und Chardonnay.

Im großen Unterschied zu Sekt, entsteht die Kohlensäure durch das spezielle Champagnerverfahren durch die Hefe, die später wirder abgezogen wird. Champagner wird gerade für besondere Ereignisse gerne getrunken, weil er zu den besten Getränken der Welt zählt.

Champagner und Zigarren

Neben Rum und Whisky kann auch Campagner zur Zigarre genossen werden. Da der Champagner etwas filigraner ist, empfehle ich eher mildere Zigarren dazu.